Grund- und Werkrealschule Sulz am Neckar - Vöhringen - Empfingen

Schriftliche Prüfungen 2017

E-Mail Drucken PDF
Für die Schüler der 9. und 10. Klassen der Werkrealschule wurde es am Mittwoch und Donnerstag ernst. Die schriftliche Prüfung im Fach Deutsch musste gemeistert werden.

„Handwerk im Wandel“ war das Thema mit dem sich die Neuntklässler der Werkrealschule auseinander setzen mussten. Zu verschiedenen Bereichen musste zu diesem Thema Stellung bezogen werden. So mussten sich die Schüler mit der Entwicklung der Handwerksberufe vom Mittelalter bis heute beschäftigen. Tipps für Bewerbungen und Stellungnahme zu dem Zitat „wenn du ein Leben lang glücklich sein willst, dann liebe deine Arbeit“ waren weitere Aufgaben der schriftlichen Prüfung in Deutsch, für die die Neuntklässler 135 Minuten Zeit zur Verfügung hatten.
Die Zehntklässler dagegen hatten vier Stunden Zeit um den Themenbereich „Lebensräume und Wohnorte“ anhand verschiedener Texte, einem Bild und einem Gedicht genauer unter die Lupe zu nehmen und zu analysieren. „Das Thema war so motivierend wie ein vierstündiger Aufsatz über die Schweiz zu schreiben“ meinte Julia, die zwar einiges zum Thema schreiben konnte, aber von der Thematik nicht sichtlich begeistert war. „Vor- und Nachteile des Lebens auf dem Land oder in der Stadt“ war aber ein Thema, mit dem zunächst jeder Schüler etwas anfangen konnte.
Erleichtert, dass sie den ersten Part der Prüfung hinter sich hatten, verließen die Schüler das Schulgebäude um halb eins, um sich auf die nächsten Prüfungen vorzubereiten. Mit Mathematik geht es für die Neunt- und Zehntklässler am nächsten Mittwoch und Donnerstag weiter.

alt

alt

Die Schüler der 10. Klassen bearbeiten die Aufgaben der diesjährigen schriftlichen Prüfung in Deutsch. Für die Neuntklässler fand die Prüfung im Backsteinbau statt.